Herzlich Willkommen auf der Website des neuen Quartiersmanagementgebietes Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee!

 

Das Quartiersmanagement-Team hat am 01. April 2016 mit der Arbeit begonnen. Hier finden Sie Informationen zum Förderprogramm Soziale Stadt, zu den ersten Schritten im QM-Gebiet Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee und zu Beteiligungsmöglichkeiten. Falls Sie Anregungen, Fragen oder Ideen haben, schreiben Sie uns einfach eine Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder besuchen uns im Quartiersbüro.

>> Info-Flyer

Webbild Nikolausaktion web

Die Gewerbetreibenden im Quartiersmanagementgebiet Auguste-Viktoria-Allee führen dieses Jahr erstmalig eine gemeinsame Aktion in der Vorweihnachtszeit durch. Im Rahmen des neuen Gewerbenetzwerk-Projekts haben 19 Einzelhändler und Dienstleister eine Nikolaus-Aktion für die Kinder und Familien im Kiez konzipiert, bei der sie gemeinschaftlich bis zu 300 Nikolausstiefel befüllen.

>> Bitte klicken Sie auf den Link, um den Flyer mit den teilnehmenden Geschäften zu sehen.

Kinder bis 10 Jahre sind dazu eingeladen, im Zeitraum vom 27.11. bis 01.12.2017 zwischen 10 und 17 Uhr einen geputzten Stiefel im Büro des Quartiersmanagements in der Graf-Haeseler-Straße 17 abzugeben. Der Nikolaus wird die abgegebenen Stiefel befüllen und in die teilnehmenden Läden bringen. 20 Läden sind bei der Aktion dabei und auf dem Flyer verortet. Der Supermarkt Nah und Gut am Meller Bogen 2 nimmt ebenfalls teil, steht jedoch nicht auf dem Flyer.

Am Nikolaustag (06.12.2017) können alle Kinder ihren Stiefel in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte suchen und zur Belohnung direkt mitnehmen. Bei der Abgabe des Stiefels im Büro des Quartiersmanagements erfahren Sie, in welchem Suchgebiet der Stiefel ungefähr zu finden ist. Der Stiefel versteckt sich in jedem Suchgebiet in einem von 6 Geschäften.


Bitte beachten Sie:
Die Teilnahme ist beschränkt auf Kinder bis 10 Jahre. Die ersten 300 Stiefel werden angenommen und befüllt. Die Abholung des Stiefels muss in Begleitung eines Elternteils erfolgen. Zur Identifikation erhält jeder Teilnehmer bei der Stiefelabgabe von uns eine Nummer, die zur Abholung mitzubringen ist.

Abgabe der geputzten Stiefel:
Im Büro des Quartiermanagements Auguste-Viktoria-Allee, in der Graf-Haeseler-Straße 17.

Abholung der befüllten Stiefel:
Am 06.12.2017 in den teilnehmenden Geschäften des jeweiligen Suchgebiets. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten.


Die Aktionsfondsjury tagte diesmal im Mehrgenerationenhaus.

Der Weg der Aktionsfondsjury führte diesmal nicht wie gewohnt in die Räumlichkeiten des Quartiersamanagements in der Graf-Haeseler-Straße. Um den Mitgliedern einen Tapetenwechsel zu bieten und gleichzeitig die Möglichkeit zu geben, eventuell eine neue Einrichtung kennenzulernen, wählte man als Austragungsort diesmal das Mehrgenerationenhaus in der Auguste-Viktoria-Allee.
Für viele Mitglieder war diese Einrichtung tatsächlich neu, zumal das Haus nicht auf den ersten Blick zu sehen ist, sondern gut getarnt hinter der Segenskirche und dem Interkulturellen Mädchen- und Frauentreff liegt. Trotzdem hat die Jury die Einrichtung, welches von Albatros gGmbH betrieben wird, ausfindig gemacht und über den einzigen Antrag diskutiert und abgestimmt, der an diesem Abend eingereicht wurde.

Wir suchen für mindestens 8 Wochen ab sofort engagierte Studierende, die uns als relativ neues Quartiersmanagementgebiet in der Nähe des Kurt-Schumacher-Platzes unterstützen.

Das bieten wir:
In einem interdisziplinären und kollegialen Team bieten wir einen umfassenden Einblick in die diversen Tätigkeiten eines Quartiersmanagements, so u.a. in das Förderverfahren des Programms Soziale Stadt, die Entwicklung und Begleitung bedarfsorientierter soziokultureller Projekte, die Organisation und Koordination der Quartiersentwicklung, die Bewohneraktivierung sowie Bürgerbeteiligung.

Deine Möglichkeiten:
Die tägliche Arbeit beinhaltet vielfältige Tätigkeiten, u.a. die Begleitung von Bürgergremien, die Teilnahme an Abstimmungs- und Vernetzungsrunden mit Einrichtungen, Institutionen vor Ort, aber auch mit Fachämtern des Bezirksamts Reinickendorf und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Du kannst Deine eigenen Ideen aktiv einbringen, so z.B. bei der Öffentlichkeitsarbeit, der Bürgeraktivierung und der Veranstaltungsorganisation.

Anforderungen an Dich:
Interesse an Stadtentwicklung, Bürgerbeteiligung und sozialen Themen
interkulturelle Kompetenzen
Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Engagement
sicherer Umgang mit Office-Software, InDesign ist wünschenswert

Zeitraum:
Fortlaufend, mind. für die Dauer von 8 Wochen

Bewerbung:
Bitte als pdf mit Angabe des gewünschten Praktikumzeitraums an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wenn Du Fragen hast, melde Dich gerne per E-Mail oder telefonisch bei uns: Tel. (030) 670 64 999.

Sare Özer, Adem Erenci, Sebastian Bodach
Quartiersmanagement-Team

 

Ein Teppich für Schach, Marktstände für das Herbstfest und ein Bastelangebot passend zur Jahreszeit. In der 10. Sitzung der Aktionsfondsjury haben diesmal drei Antragsteller Sachmittel für die genannten Aktionen beantragt.

Um seine Idee umzusetzen, nahm unser Anwohner Herr Sanadjian bereits im Vorfeld Kontakt mit der Stadtteilbibliothek auf, um in Absprache mit ihr ein großes Schachbrett in Form eines Teppichs samt Schachfiguren anzuschaffen. Er möchte regelmäßig unter Anleitung Kiezbewohner/innen für diesen Denksport begeistern. Der Vorteil eines transportablen Schachspiels: Man kann es auch auf anderen Veranstaltungen im Kiez anbieten.

qm ava auftaktveranstaltung 1

Seit Eröffnung des Quartiersmanagements Auguste-Viktoria-Allee im April 2016 haben mit den Anwohner/-innen, Vertreter/-innen der Einrichtungen, Institutionen und Gemeinden sowie der Verwaltung zahlreiche fruchtbare und engagierte Gespräche stattgefunden. In zwei Ideen-Workshops ging es ganz konkret um die Problemermittlung und Bedarfsfindung sowie um die Erarbeitung von Lösungsvorschlägen für einen lebenswerten Stadtteil.
Die Schwerpunkte, die aus den Gesprächen und Workshops, Begehungen und Bürgerversammlungen hervorgegangen sind, werden nun im >> Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzept (IHEK) verankert und bilden die Arbeitsgrundlage für die nächsten zwei Jahre.

wortfinderNachdem im Rahmen des Quartiersmanagement zu  mehr Begegnungen und mehr Kultur im Kiez „Auguste-Viktoria-Allee“ aufgerufen wurde, ist im September 2016 die Schreibgruppe „WORTFINDER“ von den Anwohnerinnen Christine Lippmann und Silvia Steinmann ins Leben gerufen worden.

Seit dem haben sich schon Einige getraut. Und genau das ist der Sinn. Denn es ist gar nicht so einfach, die im stillen Kämmerlein entstandenen Texte wildfremden Menschen mit zu teilen, darüber zu diskutieren und zu lernen.

Kostproben ihres Schaffens stellen die WORTFINDER im Rahmen des Schreib- und Lesefestival „Sag, Auguste!“ mit einer Lesung in der Stadtteilbibliothek Reinickendorf West vor.

Interesse geweckt? Die WORTFINDER können noch Mitstreiter/-innen gebrauche. Also nur Mut! Die Gruppe trifft sich immer am letzten Dienstag im Monat von 10 bis 12 Uhr in der Stadtteilbibliothek Reinickendorf West, Auguste-Viktoria-Allee 29-31.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt stellt bestimmten Kiezen in Berlin Geld zur Verfügung, um dort die Lebensverhältnisse zu verbessern. Damit das Geld gut eingesetzt wird, gibt es das sogenannte Quartiersmanagement. Es gibt in den Quartiersmanagementgebieten ein festes Team und verschiedene Gremien. Eine Erklärung der wichtigsten Begriffe finden Sie >>hier.

 

Unser Film erklärt auf einfache Weise, was Quartiersmanagement bedeutet:

 

was ist qm