Herzlich Willkommen auf der Website des neuen Quartiersmanagementgebietes Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee!

 

Das Quartiersmanagement-Team hat am 01. April 2016 mit der Arbeit begonnen. Hier finden Sie Informationen zum Förderprogramm Soziale Stadt, zu den ersten Schritten im QM-Gebiet Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee und zu Beteiligungsmöglichkeiten. Falls Sie Anregungen, Fragen oder Ideen haben, schreiben Sie uns einfach eine Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder besuchen uns im Quartiersbüro.

>> Info-Flyer

Am Samstag, den 3. März 2018 im Jugendcafé LAIV

nachbarschaftsfest laiv 2018Am Samstag, den 3. März veranstaltet das Projekt Nachbarschaftsaktionen sein erstes Fest in diesem Jahr. Unter dem Motto Treffen der Generationen sind alle Nachbarn im Kiez, ob jung oder jung geblieben, ganz herzlich eingeladen, mit uns zu feiern.
Gastgeber wird das Jugendcafé LAIV sein (Auguste-Viktoria-Allee 16C, 13403 Berlin). Ab 15 Uhr machen wir es uns bei Kaffee & Tee gemütlich. Engagierte Nachbarinnen und Nachbarn haben liebevoll ein Programm für uns zusammengestellt, von dem wir uns bei dieser Gelegenheit verwöhnen lassen. Ob schwungvoll oder besinnlich, es ist für jeden etwas dabei. Auch Spiel & Spaß für die Kleinen kommt natürlich nicht zu kurz. Für die eine oder andere Überraschung ist ebenfalls gesorgt. Im Anschluss haben wir noch bis 18 Uhr Gelegenheit, uns besser kennenzulernen und über einen kleinen Imbiss herzufallen.
Wem unsere Nachbarschaftsaktion gefällt, der darf sich schon auf unser nächstes Event im Mai freuen, über das wir in Kürze berichten werden.

Nachbarschaftsfest
Wann? Samstag, 3. März, 15 Uhr
Wo? Jugendcafé LAIV, Auguste-Viktoria-Allee 16C, 13403 Berlin
Das Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Alle sucht Träger für vier neue Projekte. Die Details und erforderlichen Unterlagen finden Sie >> hier.

1. Partizipative Bedarfsermittlung und Nutzungskonzept für ein Jugend- und Nachbarschaftszentrum
Für die umfassende Bestandsaufnahme aller zur Verfügung stehender soziokultureller Räume und Orte im Quartiersmanagementgebiet Auguste-Viktoria-Allee, die Durchführung einer Ideenwerkstatt und Erstellung eines Nutzungskonzepts für ein Jugend- und Nachbarschaftszentrum sucht das QM-Team einen geeigneten Träger mit entsprechenden Erfahrungen.

2. Freizeit- und Bewegungsangebote für Mädchen und Jungen
Für die Etablierung und regelmäßige Durchführung von Freizeit- und Bewegungsangeboten für Mädchen und Jungen zwischen 9 und 14 Jahren sucht das QM-Team Auguste-Viktoria-Allee einen geeigneten Träger.

3. Nachbarn machen Medien
Im Kiez rund um die Auguste-Viktoria-Allee soll eine Bürgerredaktion entstehen. Für den Aufbau einer solchen und die regelmäßige Veröffentlichung einer analogen und /oder digitalen Veröffentlichung sucht das QM-Team einen geeigneten Träger mit entsprechenden Erfahrungen.

4. Elterntreff in der Mark-Twain-Grundschule
In Kooperation mit der Mark-Twain-Grundschule und den Schulsozialarbeiter/-innen vor Ort sucht das Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee einen Träger, der ein „Elterntreff“ installiert, um die Schule in Punkto Erreichbarkeit der Eltern zu unterstützen sowie ihre Angebote weiterzuentwickeln.
Ein gutes Angebot an Geschäften ist wichtig für einen lebendigen Kiez. Aus diesem Grund hat der Quartiersrat das Projekt "Gewerbenetzwerk Auguste-Viktoria-Allee" auf den Weg gebracht. Mithilfe des Trägers LOKATION:S entwickeln die im Kiez ansässigen Händler Vermarktungsstrategien und organisieren gemeinsame Aktionen wie z.B. die Nikolaus-Aktion im Dezember.

Um die Gewerbetreibenden im Kiez bekannter zu machen, werden wir zukünftig auf unserer Webseite Einzelhändler porträtieren. Den Anfang macht Thomas Matthiesen, der in der Auguste-Viktoria-Allee "Victoria’s Café" betreibt.


Thomas Matthiesen,"Victoria’s Café"

victorias cafe1
Thomas Matthiesen vor seinem Café.

Das dritte Treffen des neuen Gewerbenetzwerks im Quartiermanagementgebiet fand am 23.01. in Thomas Matthiesens Café auf der Auguste-Viktoria-Allee statt. Während sich das Netzwerk über die Maßnahmenplanung für 2018 austauschte, saß man bei Tee und selbstgebackenen Leckereien auf den gemütlichen Lederstühlen im familiären Ambiente. Wie Thomas berichtete, übernahm er Ende 2016 das Café und benannte es nach seiner achtjährigen Tochter in „Victoria’s Café“ – auch in Anlehnung an den Auguste-Viktoria-Kiez.

gewerbenetzwerkstreffen3
Treffen des Gewerbenetzwerks in Victoria's Café

Am 23.01.18 fand das dritte Treffen des Gewerbenetzwerks mit interessierten Händlern des Auguste-Viktoria-Kiezes statt. Auf der Tagesordnung stand die Entwicklung eines Maßnahmenplans für 2018. In Victoria’s Café diskutierte das Netzwerk unterschiedliche Formate für eine gemeinsame Vermarktung des Standorts, die bereits bei der Auftaktveranstaltung im September als zentrale Maßnahme identifiziert wurden.

lesegarten
Der erste Entwurf für den Lese- und Nachbarschaftsgartens wird zurzeit grade überarbeitet.

Auf der Grünfläche neben der Stadtteilbibliothek entsteht Anfang dieses Jahres ein Lese- und Nachbarschaftsgarten. Die Idee für den Garten hatten Akteure aus dem Umfeld und trugen sie an den Träger des Projektes „Grüne Auguste“ heran. Dabei wurden verschiedene Wünsche deutlich, die auf der Fläche erfüllt werden sollen.

nachbarschaftstreff

Der Nachbarschaftstreff ist eine Initiative der Segenskirchengemeinde und findet in den Räumlichkeiten des Albert-Schweitzer- Hauses, Auguste-Viktoria-Allee 51, statt. Die samstägliche Zusammenkunft beruht ganz auf ehrenamtlichen Engagement und wird von Freiwilligen durchgeführt. Neuzugezogene Menschen können hier ihre Nachbarinnen und Nachbarn kennenlernen.

18002 QM AVA Neujahrsempfang 69kl

Die Aula der Mark-Twain-Grundschule war bis auf den letzten Platz gefüllt. Über 120 Gäste folgten am 16. Januar der Einladung des Quartiersmanagements zum diesjährigen Neujahrsempfang. Ein Beleg dafür, wie groß das Interesse der Anwohnerinnen und Anwohner an ihrem Kiez ist. Bezirksbürgermeister Frank Balzer fand in seiner Begrüßungsrede entsprechende Worte: "Ich finde sehr wohl, dass es hier eine starke Identifikation mit dem Kiez gibt." Ziel der Quartiersarbeit, so Balzer weiter, müsse sein, dass sich die Menschen für ihren Kiez engagieren. "Das ist dem Quartiersmanagement gelungen. Es wurde ein positives Image geschaffen und die Menschen mitgenommen."

qr dezember17


Auf der 11. Sitzung des Quartiersrates am 19. Dezember 2017 ging es um eine Erhebung zum Stand der Barrierefreiheit im Quartier, die Herr Hecker von der Agentur Agens gemeinsam mit Herrn Gutt, sachkundiger Anwohner und Obmann der Charlottenburger Baugenossenschaft, durchgeführt hat. Die Agentur Agens hat sich berlinweit auf die Erfassung von Barrieren im Stadtraum spezialisiert. Vorgestellt wurde die Erhebung in Anwesenheit der Beauftragten für Menschen mit Behinderung in Reinickendorf, Frau Vollbrecht, und von Mitgliedern des Beirats für Menschen mit Behinderung.

Wir suchen für mindestens 8 Wochen ab sofort engagierte Studierende, die uns als relativ neues Quartiersmanagementgebiet in der Nähe des Kurt-Schumacher-Platzes unterstützen.

Das bieten wir:
In einem interdisziplinären und kollegialen Team bieten wir einen umfassenden Einblick in die diversen Tätigkeiten eines Quartiersmanagements, so u.a. in das Förderverfahren des Programms Soziale Stadt, die Entwicklung und Begleitung bedarfsorientierter soziokultureller Projekte, die Organisation und Koordination der Quartiersentwicklung, die Bewohneraktivierung sowie Bürgerbeteiligung.

Deine Möglichkeiten:
Die tägliche Arbeit beinhaltet vielfältige Tätigkeiten, u.a. die Begleitung von Bürgergremien, die Teilnahme an Abstimmungs- und Vernetzungsrunden mit Einrichtungen, Institutionen vor Ort, aber auch mit Fachämtern des Bezirksamts Reinickendorf und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Du kannst Deine eigenen Ideen aktiv einbringen, so z.B. bei der Öffentlichkeitsarbeit, der Bürgeraktivierung und der Veranstaltungsorganisation.

Anforderungen an Dich:
Interesse an Stadtentwicklung, Bürgerbeteiligung und sozialen Themen
interkulturelle Kompetenzen
Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Engagement
sicherer Umgang mit Office-Software, InDesign ist wünschenswert

Zeitraum:
Fortlaufend, mind. für die Dauer von 8 Wochen

Bewerbung:
Bitte als pdf mit Angabe des gewünschten Praktikumzeitraums an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wenn Du Fragen hast, melde Dich gerne per E-Mail oder telefonisch bei uns: Tel. (030) 670 64 999.

Sare Özer, Adem Erenci, Sebastian Bodach
Quartiersmanagement-Team

 

wortfinderNachdem im Rahmen des Quartiersmanagement zu  mehr Begegnungen und mehr Kultur im Kiez „Auguste-Viktoria-Allee“ aufgerufen wurde, ist im September 2016 die Schreibgruppe „WORTFINDER“ von den Anwohnerinnen Christine Lippmann und Silvia Steinmann ins Leben gerufen worden.

Seit dem haben sich schon Einige getraut. Und genau das ist der Sinn. Denn es ist gar nicht so einfach, die im stillen Kämmerlein entstandenen Texte wildfremden Menschen mit zu teilen, darüber zu diskutieren und zu lernen.

Kostproben ihres Schaffens stellen die WORTFINDER im Rahmen des Schreib- und Lesefestival „Sag, Auguste!“ mit einer Lesung in der Stadtteilbibliothek Reinickendorf West vor.

Interesse geweckt? Die WORTFINDER können noch Mitstreiter/-innen gebrauche. Also nur Mut! Die Gruppe trifft sich immer am letzten Dienstag im Monat von 10 bis 12 Uhr in der Stadtteilbibliothek Reinickendorf West, Auguste-Viktoria-Allee 29-31.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt stellt bestimmten Kiezen in Berlin Geld zur Verfügung, um dort die Lebensverhältnisse zu verbessern. Damit das Geld gut eingesetzt wird, gibt es das sogenannte Quartiersmanagement. Es gibt in den Quartiersmanagementgebieten ein festes Team und verschiedene Gremien. Eine Erklärung der wichtigsten Begriffe finden Sie >>hier.

 

Unser Film erklärt auf einfache Weise, was Quartiersmanagement bedeutet:

 

was ist qm