Am Meller Bogen entsteht der „Treffpunkt Vielfalt“
meller bogen2


An der Auguste-Viktoria-Allee tut sich etwas. Neben dem Nachbarschafts- und Lesegarten, der an der Stadtteilbibliothek entsteht, gestaltet zurzeit die Charlottenburger Baugenossenschaft die Grünfläche nördlich des Rosengartens zu einem „Treffpunkt-Vielfalt“ um.

Hier werden zukünftig vor allem ökologische Aspekte im Vordergrund stehen und auch Aufenthaltsbereiche für die Bewohner/-innen der anliegenden Häuser entstehen. Dabei wird ein Großteil der Grünfläche so umgestaltet, dass sie zur Heimat für unterschiedliche Insektenarten, besonders für Wildbienen und Schmetterlinge wird. Dazu werden beispielsweise Schotterbeete, Trockenmauern und Tothölzer als neue Gestaltungselemente in die Grünfläche integriert, sodass mit den vielen heimischen Blühpflanzen ein neuer Lebensraum für bedrohte Arten entsteht.

Ermöglicht wurde die Baumaßnahme durch das Engagement der Stiftung für Mensch und Umwelt, welche das Modellprojekt „Treffpunkt Vielfalt – Naturnahe Gestaltung und Pflege von Wohnquartieren“ ins Leben gerufen hat. Das Gesamtvorhaben läuft bis Anfang 2021, wird vom Bundesumweltministerium mit einer Million Euro gefördert und fachlich vom Bundesamt für Naturschutz begleitet. Neben den Berliner Projekten werden vom Projektpartner „Wissenschaftsladen Bonn“ sogenannte PikoParks mit Mietern gemeinsam gestaltet, und zwar in Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Rheinland-Pfalz.

Mit den zur Verfügung stehenden Fördermitteln nahm die Stiftung Kontakt zur Charlottenburger Baugenossenschaft sowie zu zwei weiteren Berliner Genossenschaften auf und überzeugte die zuständigen Vorstände von der Idee. So stellte u.a. die Charlotte Flächen zur Verfügung und beteiligt sich mit einem Eigenanteil von  8% an deren Umgestaltung, an den Infoveranstaltungen, Mieterfesten, Infotafeln und der begleitenden Evaluation. An der Auguste-Viktoria-Allee entsteht derzeit der erste „Treffpunkt Vielfalt“. Im Rahmen des Projektes soll noch eine  zweite Fläche der Charlottenburger Baugenossenschaft zu einem solchen Treffpunkt umgestaltet werden. Nach Fertigstellung werden die Gärten mit einem großen Mieterfest feierlich eingeweiht.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok