gewerbenetzwerkstreffen3
Treffen des Gewerbenetzwerks in Victoria's Café

Am 23.01.18 fand das dritte Treffen des Gewerbenetzwerks mit interessierten Händlern des Auguste-Viktoria-Kiezes statt. Auf der Tagesordnung stand die Entwicklung eines Maßnahmenplans für 2018. In Victoria’s Café diskutierte das Netzwerk unterschiedliche Formate für eine gemeinsame Vermarktung des Standorts, die bereits bei der Auftaktveranstaltung im September als zentrale Maßnahme identifiziert wurden.
In diesem Jahr möchten die Gewerbetreibenden gemeinsam mit dem Projektträger LOKATION:S eine Karte des Quartiersmanagementgebiets erstellen, auf der die Geschäfte, Restaurants und Dienstleister aufgelistet und verortet sind. Die Karte kann dann als Poster zur Information der Kunden in den Geschäften hängen, oder als Faltplan von den Anwohner/-innen in der Tasche mit sich geführt werden. Auch andere Formate wurden diskutiert und sollen zu einem späteren Zeitpunkt in Angriff genommen werden, beispielsweise eine Website des Gewerbenetzwerks und ein Einkaufsführer mit Portraits der ansässigen Gewerbetreibenden.

Die im Dezember 2017 durchgeführte Nikolaus-Aktion wurde ebenfalls rückblickend besprochen und analysiert, eine ähnliche Aktion soll auch im neuen Jahr wieder stattfinden. Die Gewerbetreibenden werden zudem eigenständig weitere Maßnahmen wie Sommerfeste und Events organisieren und dabei bei Bedarf durch Lea Ouardi vom Projektträger unterstützt.

Die Gewerbenetzwerk-Treffen finden nun regelmäßig jeweils am vierten Dienstag des Monats statt, das nächste Treffen ist am 27. Februar 2018, 19:00 Uhr im Quartiersmanagementbüro, Graf-Haeseler-Straße 17. Alle Gewerbetreibenden und Immobilieneigentümer sind herzlich zu dem Arbeitstreffen eingeladen. Die Teilnahme an den Treffen und die Unterstützung durch das Projekt werden aus dem Projektfonds der Quartiersmanagements finanziert und sind somit für die Teilnehmer kostenfrei.

Weitere Infos zum Projekt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 030/ 49 90 51 80,
Ansprechpartnerin: Lea Ouardi

Das Projekt wird mit Mitteln des Quartiersmanagements aus dem Programm „Soziale Stadt“ gefördert.